spacer spacer
spacer
header
News
Die IuK-Initiative
Tagungen
Dokumente & Links
Kontakt
Impressum
Archiv IuK-Initiative
spacer

Call for papers IuK 2006

Lokal - Global: Vernetzung wissenschaftlicher Infrastrukturen

12. Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft

28. September 2006
in Göttingen

Unter dem Titel »Information als Kernkompetenz in Hochschulen« findet vom 25. bis 28. September 2006 eine Tagungswoche in Göttingen statt. Veranstalter sind die folgenden Organisationen:

  • Arbeitsgemeinschaft der Medienzentren an Hochschulen e.V. (AMH)
  • Sektion 4 im Deutschen Bibliotheksverband e.V. (dbv)
  • Deutsche Initiative für Netzwerkinformation e.V. (DINI)
  • IuK Initiative der wissenschaftlichen Fachgesellschaften in Deutschland (IuK)
  • Zentren für Kommunikation und Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung e.V. (ZKI)

Abgeschlossen wird die Tagungswoche mit der 12. Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft am 28. September 2006.

Ziel der Tagung

Die Jahrestagung der IuK-Initiative Wissenschaft dient dem umfassenden wissenschaftlichen Austausch über alle Fragen der Informations- und Kommunikationstechnologie in den Wissenschaften. Entsprechend den Zielen der IuK-Initiative Wissenschaft betrifft dies alle Aspekte der Erzeugung, Bereitstellung und Nutzung von Fachinformation. Transparenz über die Anforderungen der Wissenschaftler/innen an Informations- und Kommunikationssysteme ermöglicht der IuK-Initiative Wissenschaft, über Fächergrenzen hinweg Anforderungen an Institutionen und Anbieter entsprechender Dienstleistungen zu formulieren, neue Dienste aktiv mitzugestalten und die Abstimmung und Planung der IuK-Aktivitäten der Fachgesellschaften untereinander zu unterstützen.

Tagungsthemen (Schwerpunkte)

Die Jahrestagung 2006 befasst sich schwerpunktmäßig mit der Vernetzung und Integration wissenschaftlicher Infrastrukturen - z. B. Bibliothekskatalogen und Fachdatenbanken, Dokumenten- und Medienserver, E-Learning Plattformen, Diskussionsforen, Datenarchive, Grid Services - und dem daraus resultierenden Mehrwert für Informationssuchende und Anbieter.

Zur Gestaltung des Wissenschaftlerarbeitsplatzes der Zukunft, der sowohl für den Forschenden als auch den Lehrenden alle notwendigen Dienste und Informationen bereit hält, ist eine stärkere Koordination und Zusammenführung dieser Angebote notwendig. Sie werden von unterschiedlichen Organisationen und Institutionen geschaffen, als lokale oder überregionale Dienstleistungen angeboten, sind fachlich, teilweise auch interdisziplinär ausgerichtet - und stehen bislang noch häufig unverbunden nebeneinander. Die aus Nutzersicht notwendige Vernetzung und Integration umfasst dabei nicht nur inhaltliche und technische Aspekte, insbesondere organisatorische und rechtliche Aspekte entscheiden über den Erfolg der Vernetzung.

Erwünscht sind wissenschaftliche Beiträge, kritische Positionsreferate und Darstellungen von Projekten zu - unter anderem - diesen Themen:

Anforderungen der Nutzer: Informations- und Vernetzungsbedarf in den Wissenschaften; Gegenüberstellung spezifischer Anforderungen einzelner Fächer; Vergleich der Situation in Deutschland mit anderen Ländern.

Technologien: Standards und Software für Kommunikation und Integration wissenschaftlicher Informationen und Dienstleistungen; serviceorientierte Architekturen (SOA); Grid Dienste.

Konzepte und Verfahren: Verknüpfung lokaler und entfernter Ressourcen; Aufbau zentraler und föderierter Dienstleistungen; Standardisierung und Behandlung von Heterogenität zur Ermöglichung von Vernetzung und Integration; Unterstützung von Nachnutzung.

Best-Practice: Beispiele für vernetzte und integrierte Informationsangebote; erprobte Lösungsansätze hinsichtlich Zugänglichkeit, Qualität und Nachhaltigkeit; Einfluss organisatorischer Rahmenbedingungen.

Entwicklungsperspektive: Verknüpfung von und Vernetzung zwischen Angeboten und Fächern auf nationaler und internationaler Ebene; Ausrichtung zukünftiger Förderprogramme.

Call for Papers

Neben Referaten zu den Tagungsschwerpunkten besteht die Möglichkeit, auch zu anderen IuK-relevanten Themen Beiträge anzumelden. Als Form der Referate sind geplant:

  • Einzelreferate
  • Thematische Arbeitskreise mit zwei bis vier Referaten
  • Diskussionsforen zu ausgewählten Themen
  • Workshops / Tutorials
  • Posterpräsentationen

Zur Anmeldung benötigen wir ein aussagekräftiges Abstract (maximal 1.800 Zeichen), das Sie bitte per Mail (iuk-beitraege@iz-soz.de) an die Tagungsleitung schicken. Über die Annahme der Beiträge entscheidet das Programmkomitee.

Wichtige Termine: Deadline für Abstracts: 24. Juli 2006
Benachrichtigung über Annahme/Ablehnung: voraussichtlich bis 31. Juli 2006

Lokale Organisation
Informationszentrum Sozialwissenschaften
Lennéstr. 30
53113 Bonn
Mail: iuk2006@iz-soz.de
Tel.: (0228) 22 81-147

 
spacer
Über IuK
Die IuK-Initiative Wissenschaft vertritt die Interessen Ihrer Mitglieder in allen Fragen der Neuordnung des Informations- und Kommunikationswesens für die Wissenschaft.
 

 
© 2014 IuK-Initiative Wissenschaft
spacer